Hauptseite

Alphabetische Liste

Kategorien

Themenportale

Neue Beiträge

criticalcare.at

TISS-28

Das Therapeutic Intervention Scoring System (TISS) wurde im Jahr 1974 entwickelt, um den Krankheitsschweregrad von Intensivpatienten und überdies den pflegerischen Aufwand auf der Basis von therapeutischen und diagnostischen Maßnahmen täglich zu bewerten (1). Nach mehreren Modifikationen wurde das System 1996 von den ursprünglichen 76 zu bewertenden Maßnahmen auf 28 reduziert (daher nunmehr TISS-28) (2).

 

  Bezeichnung Punkte
Basismaßnahmen  
1

Standardmonitoring

5
2

Laboruntersuchungen

1
3

Einfache Medikation

2
4

Mehrfache intravenöse Medikation

3
5

Routineverbandwechsel

1
6

Häufiger Verbandwechsel

1
7

Drainagen

3
Atmung/Beatmung  
8

Mechanische Beatmung

5
9

Atemunterstützung

2
10

Künstlicher Atemweg

1
11

Behandlung zur Verbesserung der Lungenfunktion

1
Kardiovaskuläres System  
12

Einfache vasoaktive Medikation

3
13

Mehrfache vasoaktive Medikation

4
14

Intravenöser Ersatz großer Flüssigkeitsverluste

4
15

Peripherer arterieller Zugang

5
16

Pulmonalarterienkatheter

8
17

Zentralvenöser Katheter

2
18

Kardiopulmonale Wiederbelebung

3
Niere  
19

Hämofiltration

3
20

Messung des Harnvolumens

2
21

Aktive Diurese

3
ZNS    
22

Messung des intrakraniellen Drucks

4
Metabolisums  
23

Behandlung einer komplizierten Azidose/Alkalose

4
24

Parenterale Ernährung

3
25

Enterale Ernährung

2
Spezifische Maßnahmen  
26

Einzelne spezifische Intervention innerhalb der Intensivstation

3
27

Mehrere spezifische Interventionen innerhalb der Intensivstation

5
28

Spezifische Interventionen außerhalb der Intensivstation

5

 

 

Die Berechnung der Punkteanzahl erfolgt für jeden Patienten für jeden Tag seines Intensivaufenthalts.

Da die Definitionen der einzelnen Maßnahmen Interpretationsspielraum lassen, bestehen Bestrebungen, eine exaktere Formulierung zu entwickeln.

Abgrenzung zu anderen Scoring-Systemen

Andere Scoring-Systeme, die in der Intensivmedizin häufig angewendet werden (APACHE, SAPS), beruhen überwiegend auf der Auswertung von physiologischen Parametern (beispielsweise Herzfrequenz, Blutdruck, pH). TISS-28 dagegen ist ein Interventionsscore, in dem ausschließlich therapeutische und diagnostische Maßnahmen für die Berechung des Scores herangezogen werden.

Anwendung

In Österreich ist die Anwendung des TISS-28 weit verbreitet, da im Rahmen des LKF-Systems die Verpflichtung besteht, diesen Score für jeden Intensivpatienten/jede Intensivpatientin täglich zu erheben. Überdies erfolgt die Klassifizierung von Intensivstationen anhand der durchschnittlichen TISS-28-Werte.

Literatur

1) Cullen DJ. Therapeutic intervention scoring system: a method for quantitative comparison of patient care. Crit Care Med 1974; 2: 57-60

2) Miranda DR. Simplified Therapeutic Intervention Scoring System: the TISS-28 items - results from a multicenter study. Crit Care Med 1996: 24: 64-73

 

 


Kategorie: Scoring

 

Letzte Änderung: 14.11.2008